4. Dezember 2016 - Aktuelles aus Trogir

Der November ist der einzige Monat im Jahr außerhalb der Sommermonate, in dem die Vaterstettener und Mitglieder der Partnerschaft für Trogir , der Bürgermeister und einige Gemeinderäte ein paar Tage in Trogir verbringen und den winterlichen Süden wahrnehmen können. Denn im November feiern die Trogirer ihren Stadtgründungstag. Für die zahlreichen Gästen wird jedes Jahr ein interessantes und abwechslungsreiches Programm zusammengestellt.

Dass die Adventszeit auch eine Zeit des Schenkens und Denkens an die Mitmitmenschen ist, zeigt Bürgermeister Ante Stipčić. Alle Rentner der Stadt, die eine Rente von weniger als 1.500 Kuna beziehen, wurden aufgefordert, sich im Rathaus registrieren zu lassen, um einen Gutschein für lokale Supermärkte zu erhalten. Dazu mussten die Rentner ihre Monatsabrechnung mitbringen. Die Gutscheine können dann bis März 2017 eingelöst werden.

In November hat in Trogir eine Arbeitsgruppe zur Förderung der allgemeinen Sicherheit in der Stadt Trogir getagt. Zur Arbeitsgruppe gehört der zweite (Radovan Slade-Silović) und dritte (Filip Anđelić) Bürgermeister, ein Vertreter der Polizei (Marko Doljanin), der Trogirer Pfarrer Don Vinko Sanader, der Feuerwehrkommandant Ivan Vukman-Uco und die Schulleiter aller Trogirer Schulen. Ziel ist die Ausarbeitung von Projekten, die die Sicherheit aller Einwohner, insbesondere aber die der Kinder, vergrößert. Die Teilnehmer der Arbeitsgruppe waren sich schnell einig, dass die größte Gefahr für Kinder nicht bestehende Fußgängerwege auf dem Weg zur Schule sind.

Die Schnellstraße, die Trogir mit Split verbindet, ist eine der meistbefahrenen Straßen Dalmatiens. Diese Straße ist seit Jahrzehnten eine Baustelle. Unvollständige Pläne zur Infrastruktur und illegal gebaute Wohnhäuser sind nur einige Probleme, die für Verzögerung sorgen. Das größte Hindernis – so der Vorsitzende der HC (kroatischer Straßenverband), Josip Skorić – ist das fehlende Geld. Da die finanziellen Mittel jetzt gesichert sind, hofft Skorić, dass die Baustelle bis Ende des Jahres fertig wird.

Dass man einen Abend interessanter verbringen kann als vor dem Fernseher zu sitzen oder Computer zu spielen, haben Schüler der Grundschule „Petar Berislavić“ gezeigt. In dem Projekt „Mathematik am Abend“ haben viele Schüler Mathematik auf spielerische und kindgerechte Art erlebt und dabei viel Spaß gehabt. Solch eine Gestaltung des Mathematikunterrichtes in der Schule wünschen sich fast alle Kinder. Das Projekt wurde organisiert von der kroatischen Mathematikgesellschaft mit Hilfe der Fachleitung Mathematik, der Lehrerin Nives Anđelić. Leider konnten wir nicht in Erfahrung bringen, wie hoch der Mädchenanteil war. Und damit würden wir sofort wieder  in der Mitte einer aktuellen politischen Diskussion sein, aber das lassen wir lieber. Es ist Advent…

Branka Schröder

"Nismo samo partneri, nismo samo prijatelji, mi smo obitelj - Wir sind nicht nur Partner, wir sind nicht nur Freunde, wir sind eine Familie."