Udruga Partnerstvo s Trogirom

8. Juni 2015 - Aktuelles aus Trogir

Der Mai ist ein Monat, in dem in Trogir und Umgebung fleißig gearbeitet wird, um die Stadt herauszuputzen und sich für das sommerliche Ambiente und die Touristen bestmöglich vorzubereiten. So entbrennt jährlich eine Diskussion darüber, wer für die Sauberkeit und Pflege der Badestrände zuständig ist. Die Stadt Trogir versucht jedes Jahr, bei der Herrichtung wichtiger und großer Strände zu helfen, die überwiegende Arbeit lastet jedoch auf den Bürgern und Freiwilligen, die sich jedes Jahr aufs Neue organisieren, um die anfallenden Arbeiten zu verrichten. Vielen Einwohner Trogirs dient der Tourismus als zusätzliche Einkommensquelle, weswegen ein gepflegtes Stadtbild und saubere Strände für diese von großer Wichtigkeit sind.

Das Hauptaugenmerk bei den Restaurierungsarbeiten lag dieses Jahr auf dem Trogirer Fischmarkt. Auch hier mussten die EU-Standards umgesetzt werden. So wurden von der Firma „Trogir Holding“ neue Aufbewahrungssysteme eingebaut, Eismaschinen installiert und neue Behälter für organischen Müll bereitgestellt. Zusätzlich bekam der Fischermarkt eine neue Decke und einen frischen Anstrich.

Im Mai organisierte das Rathaus Trogir zusammen mit dem Touristenbüro eine Fahrradtour für Bürger der Stadt. Über 120 begeisterte Teilnehmer radelten die 20 Kilometer lange Tour vom Nord-Tor der Stadt bis zur Ortschaft Slatine auf der Insel Čiovo und zurück. Mit dieser Aktion wollte das Rathaus Autofahrer dafür sensibilisieren, dass Fahrradfahrer gleichberechtigte Teilnehmer am Straßenverkehr sind. Ein weiterer Aspekt war, den Bürgern das Fahrradfahren als gesundes Fortbewegungsmittel näher zu bringen.

Die Trogirer Blaskapelle „Narodna Glazba“ feierte im Mai ihr 190jähriges Bestehen. Vielen Musikern, von denen die meisten keine Profis sind, wurde das Instrumentenspiel von der vorigen Generation beigebracht. Am Jubiläumstag musizierte die aktuelle Besetzung zusammen mit älteren und ehemaligen Mitgliedern. So bot sich den Passanten ein herrlicher Anblick: Über 100 Musiker marschierten spielend durch die Gassen Trogirs. Am Schluss wurden von der vor dem Rathaus stehenden Musikapelle durch die Fotografin Maja Maljković, die vom Turm der Kathedrale aus ihre Bilder schoss, noch einige imposante Fotos gemacht.

Der Film „Winnetou“ ist wohl jedem ein Begriff. Auch dass der Film während der 60er Jahre überwiegend in Kroatien gedreht wurde, wissen vermutlich die meisten. Aber dass nun eine neue dreiteilige, deutsche Produktion schon diesen Sommer erneut in Kroatien bzw. Trogir gedreht werden soll, dürfte weitgehend unbekannt sein. Dies ist für die kroatische Filmindustrie ein großes Geschäft, da circa 50 kroatische Schauspieler und 5000 kroatische Statisten hierfür bereitgestellt werden sollen. Wieso abermals Winnetou? Das zentrale Thema ist die tiefe Freundschaft zwischen Winnetou und Old Shatterhand, eine Freundschaft zwischen zwei Menschen aus unterschiedlichen Kulturen – ist dieses Thema nicht aktueller denn je? 

Branka Schröder

Partnerschaft mit Trogir e.V.

Baldhamer Straße 68
D-85591 Vaterstetten
Telefon: +49 8106 301331
Telefax: +49 8106 301444
Infoservice: +49 8106 301424
info@pvt2009.org